VERLEIHUNG DER HÖRBUCH-PUBLIKUMSPREISE DES DEUTSCHEN BUCHHANDELS 2020

HörKules 2020

Der Publikumspreis des Buchhandels für das beliebteste deutschsprachige Hörbuch 2019, der HörKules 2020, geht in diesem Jahr an

Platz 1: Arthur Conan Doyles „Sherlock Holmes – Das Haus mit den Zwingern“
Mit Arthur Conan Doyles Sherlock Holmes-Folge „Das Haus mit den Zwingern“ gewinnt ein echter Klassiker der Spannungsliteratur den Hörbuch-Publikumspreis des deutschen Buchhandels, HörKules 2020. Allerdings handelt es sich bei dem von Titania Medien arrangierten Hörspiel wirklich um ein Glanzstück der Hörliteratur. Denn die beiden Titania-Macher Marc Gruppe und Stephan Busenius setzen für ihre beliebte Sherlock-Holmes-Reihe nicht nur herausragende Schauspieler*innen wie Joachim Tennstedt (Sherlock Holmes), Detlef Bierstedt (Dr. Watson), Sigrid Burkholder, Jean Paul Baeck und Ursula Sieg ein. Sie inszenieren das Ganze auch mit viel Gefühl für Spannung, Musik und Geräusche. „Das Haus erzählt mit den Zwingern erzählt von der jungen Miss Nancy Millington, die in der Baker Street 221b vorstellig wird, da sie sich Sorgen wegen ihrer neuen Nachbarn macht: Letztere legen nicht nur ein merkwürdiges Verhalten an den Tag, sondern haben vor allem auch eine Reihe Hundezwinger auf dem weitläufigen Grundstück aufgestellt. Was hat es damit auf sich?

Platz 2: Jo Nesbøs „Messer“ mit Uve Teschner
Direkt hinter Sherlock Holmes platziert sich als zweites Hörbuch auf dem HörKules-Treppechen Jo Nesbøs Hörkrimi „Messer“, erschienen bei Hörbuch Hamburg. Schauspieler Uve Teschner liest diesen 12. Band der Harry-Hole-Serie mit kriminell gutem Timing. Der Kultermittler gelangt in dieser Folge von seine Grenzen: Seine Ehefrau verlässt ihn und seinen Job an der Polizeihochschule verliert er. Um halbwegs durch den Tag zu kommen, arbeitet Harry wieder bei der Polizei, als einfacher Ermittler. Als er auf die Spur eines Mannes stößt, den er nach wie vor für einen brutalen Vergewaltiger hält, folgt er dieser Fährte. Doch eines Morgens wacht Harry auf, ohne jede Erinnerung an die Nacht. Seine Kleidung ist voller Blut. Und nun beginnt für den ehemaligen Star des Osloer Polizeipräsidiums der wahre Albtraum. Harry Hole steht vor seiner härtesten Prüfung.

Platz 3: Jürgen von der Lippes „Nudel im Wind“
Bronze beim HörKules sichert sich Jürgen von der Lippe mit seinem Hörbuch „Nudel im Wind“ (Random House Audio). Der Anstoß für dieses vom Autor mit herrlichem Humor selbst gesprochene Werk, war von der Lippes Frau. Sie fragte ihn nämlich: „Warum schreibst du nicht endlich mal was mit Niveau, ich würde gerne mal ein Panoptikum an Figuren, eine welthaltige, vielschichtige Romanhandlung, eine ausgebuffte Mischung aus Action und Reflexion, Gesellschaftskritik und psychologischer Tiefgang, vielleicht sogar auch eine raffiniert eingebaute Krimihandlung, meinetwegen gern auch mit ein bisschen geschmackvoll beschriebenem Sex gewürzt, von dir lesen, mach doch, du kannst das.“ Jürgen von der Lippe setzte sich an den Computer und wenig später ins Hörbuchstudio. Das Ergebnis ist lustig.

Der Publikumspreis des deutschen Buchhandels, HÖRkules 2020, wird gestiftet von der Münchner Agentur Buchwerbung der Neun GmbH. Sein Preisträger wird von der großen Gemeinde der Hörbuchfans in mehreren Wahlgängen bestimmt.

HÖRkulino 2020

Der HÖRKulino 2020, der Publikumspreis des Buchhandels für das beliebteste deutschsprachige Kinder-Hörbuch 2019, geht in diesem Jahr an

Platz 1: Peter Wohllebens „Weißt du, wo die Tiere wohnen?“
Der HÖRKulino 2020, der Publikumspreis des Buchhandels für das beliebteste deutschsprachige Kinder-Hörbuch des Jahres 2019, geht in diesem Jahr an Peter Wohllebens „Weißt du, wo die Tiere wohnen?“. Das von Hans Löw gesprochene und bei Oetinger audio erschienene Hörbuch entführt seine Hörer*innen in einen Wald voller Wunder: Welche Tiere leben in der Regentonne? Warum hat ein Rehkitz Punkte auf dem Rücken? Und wie schlau sind eigentlich Mistkäfer? Bestseller-Autor Peter Wohlleben lässt uns hautnah dabei sein, wenn Igel und Mücken Junge bekommen, wenn die Tiere fressen, sich verteidigen oder auch mal krank werden.

Platz 2: Erik Ole Lindströms „Die abenteuerliche Reise“
Den zweiten Platz nimmt das von Peter Kaempfe gelesene Schweden-Hörbuch „Die abenteuerliche Reise des Mats Holmberg“ (DAV) ein. Es handelt von Mats, der mit seinem Großvater Jacob auf einer kleinen Farm in Schweden lebt. Doch nach einem Unfall landet der Opa im Krankenhaus und Mats soll zu den herzlosen Nachbarn ziehen, die alle Tiere weggeben wollen! Das muss Mats verhindern und so macht er sich mit Hund Bodo, Zwergpony Elvin, den Hühnern und Schafen auf den Weg zu Großtante Lisbeth – auf Jacobs altem Kutter. Eine Reise voller Überraschungen und Abenteuer beginnt.

Platz 3: Gina Meyers „Der magische Blumenladen – ein Brief voller Geheimnisse“
Dritte bei der HÖRkulino-Wahl wird Gina Meyer mit „Der magische Blumenladen – Ein Brief voller Geheimnisse“, veröffentlicht im Verlag JUMBO. Sprecherin Marion Elskis erzählt mit einer Prise Magie in der Stimme, haucht den Figuren Leben ein und macht Farben und Düfte der Blumen hörbar. Die Geschichte erzählt von Violet, die einen Liebesbrief an ihre verstorbene Mutter findet. Dem Mädchen bleibt fast das Herz stehen, denn der Verfasser ist niemand anders als ihr Vater! Ihre Tante hat immer so getan, als würde sie ihn nicht kennen, aber jetzt hat Violet endlich einen Namen – und tausend Fragen. Violet und ihre Freunde beschließen, den Vater zu suchen. Doch seine Zeilen geben ihnen kaum Hinweise. Kann eine magische Blume helfen?

Der Gewinner des Kinder-Hörbuchpreises HÖRkulino 2020 wird gewählt von den deutschen Hörbuchfans. Gestiftet wird der Publikumspreis jedes Jahr von der Buchwerbung der Neun GmbH aus München.